Gemeinde Haiterbach

Seitenbereiche

Nagoldtalsperre

Nagoldtalsperre/Stausee

Die Nagoldtalsperre mit einer Gesamtlänge von 2.850 Metern, einer Breite von bis zu 250 Metern und einer Tiefe von maximal 35 Metern ist einer der grossen Wasserspeicher Baden-Württembergs und in den Sommermonaten beliebtes Ziel für Surfer, Taucher, Segler und sonstige Freunde des Wassersports.

  • Baden ist nur im Vorsee zulässig.
  • Segeln und Surfen ist nur im Hauptsee vom 01. April bis zum 30. September erlaubt. 

Pläne für den Bau einer Talsperre gab es schon um das Jahr 1900, nachdem es immer wieder zu verheerenden Überschwemmungen im Verlauf der Nagold gekommen war. 1965 erfolgte der erste Spatenstich für die Nagoldtalsperre mit einem Gesamtinhalt von rund 5,6 Millionen Kubikmetern Wasser. Sie dient dem Hochwasserschutz, senkt die Unterhaltskosten für den Fluß Nagold und sorgt für einen gleichmäßigeren Wasserstand auch in Dürrezeiten. 

Ganz nebenbei ist die Talsperre auch ein umweltfreundlicher Stromlieferant. Die Turbine am Fuße des Staudammes hat bei Vollstau und einem maximalen Durchfluss von 1200 l/s eine Maximalleistung von 275 Kilowatt. Bei der Abgabe der Restwassermenge von mindestens 340 l/s während den Sommermonaten in die Nagold erzeugt die Turbine noch ca. 100 Kilowatt, sie ist an bis zu 300 Tagen im Jahr in Betrieb.


Weitere Info:

Nagoldtalsperre
Nagoldtalsperre
Segler
Segler
Seewald Touristik
Wildbader Straße 1
72297 Seewald
Gemeinde Seewald
Wildbader Straße 1
72297 Seewald
Tel.: 0049 7447 9460-11
Fax: 0049 7447 9460-15
zum Kontaktformular
Tel.: 0049 7447 9460-0
Fax: 0049 7447 9460-15
zum Kontaktformular
leicht bewölkt
Freitag, 09. Dezember 2016
leicht bewölkt, -2°C
Folgen Sie uns bei: