Gemeinde Seewald (Druckversion)

Der Ursprung der Nagold

Von der Nagoldquelle erzählt man sich folgende Sage: Ein vornehmes Fräulein hatte sich einst in der Umgebung von Altensteig verirrt. Sie kam zum Ursprung der Nagold, die jenes vornehme Fräulein „Irre Nagold“ nannte, eben weil sich das Fräulein dort verirrt hatte. So ist übrigens auch der Weiler am Ursprung des Flusses bezeichnet, der jetzt mit Urnagold beschrieben wird. 

Seit ihrem Tode geht das Fräulein angeblich bis zum heutigen Tage als Geist in der Umgebung der Quelle um und zeigt sich alljährlich mehrfach in weißen, wallenden Gewändern und mit einem freundlichen Gesichtsausdruck. Einem Kinde, das Erdbeeren im Walde suchte hatte Sie damals sogar zwei Taler geschenkt.

Es gibt einen neuen Verbindungsweg (Taubentalweg) vom Ursprung der Nagold in Urnagold bis ins Schorrental. Weitere Infos: Flyer Taubentalweg

Nagoldursprung
Goldener Oktober
Goldener Oktober an der Nagoldtalsperre
Nagoldtalsee
http://www.seewald.eu/index.php?id=31